Welcher Bartstil passt zu mir?

  • Teile diesen Blogpost

Der Bart ist (nicht erst seit gestern) zurück und salonfähiger denn je! Fast alle Männer träumen von dem perfekten, absolut gleichmäßigen Bart, der jederzeit aussieht als würden sie frisch vom Barbier kommen. Zumindest, was das Trimmen angeht, kann BaByliss MEN dabei helfen! Ob kurz oder lang, spitz oder gezwirbelt, Moustache oder Vollbart... Nur auf eines kommt es an: Deinen eigenen Stil zu finden. Bei der Umsetzung unterstützen Dich unsere Produkte von BaByliss MEN.

Alles, was Du zum Trimmen Deines Barts benötigst:

  • eine gute Bart- oder Schnurrbartschere
  • einen Trimmer oder Clipper
  • einen Rasierer oder Präzisionstrimmer
  • einen Kamm oder eine Scherführung

image d'article du blog image d'article du blog


Ein paar Punkte sind bei der Wahl des persönlichen Bartstils zu beachten:

  • der gewünschte Look
  • die Dichte des Bartwuchses
  • Rasiergewohnheiten
  • die gewünschte Länge und Form
  • die Haarwuchsrichtung

Die derzeit beliebtesten Bartformen sind der klassische Vollbart, der Moustache mit Kinnbart und der 3-Tage-Bart.

DER KLASSISCHE VOLLBART

    Nur 6 Steps bis zum Traumbart:
  1. Beginne damit, Deinen Bart mit einem sanften Shampoo zu reinigen.
  2. Kämme den Bart mit einem speziellen Kamm oder einer Bürste für den Bart, erst gegen und dann mit dem Strich.
  3. Bringe mithilfe eines Bartschneiders den Bart auf eine einheitliche Länge. Beginne mit einer größeren Schnittlänge und verkürze sie dann immer weiter, bis Du die gewünschte Länge erreicht hast. Die Schnittlänge stellst Du mit einem Einstellhebel oder Drehrad ganz präzise auf Deine Wünsche ein.
  4. Nun geht es an die Konturen: an den Wangen und am Hals. Für die Konturen der Wangen stellst Du Dir eine imaginäre Linie zwischen Deinen Ohren und Deinem Mundwinkel vor. Mithilfe eines Kamms, eines Rasierers oder eines Präzisionstrimmers rasierst Du nun alle Haare, die oberhalb dieser Linie liegen. Am Hals ziehst Du einen imaginären Bogen von Ohrläppchen zu Ohrläppchen, der etwa 1cm unterhalb des Adamsapfels verläuft. Rasiere alle Haare, die unterhalb davon liegen.
  5. Zum Abschluss widmest Du Dich den Konturen um den Mund und dem Schnurrbart. Schneide mit einer feinen Schere alle Haare, die aus der Reihe tanzen, auf die richtige Länge und gehe zu guter Letzt zu den Konturen zwischen Mund und Nase über.
  6. Für die Feuchtigkeitspflege trägst Du nun am besten noch ein pflegendes Bartöl auf. Voilà!

    Qual der Wahl: Eckige oder spitze Form?

    Spitz:
  • verlängert das Gesicht optisch
  • Für wen? Ovale Gesichter mit nicht allzu hoher Stirn (bei hoher Stirn eignet sich ein kurzer Bart meistens besser)
  • erfordert eine 5- bis 7-tägige Bartroutine

    Eckig:
  • verlängert das Gesicht und verfeinert die Gesichtszüge
  • Für wen? Männer mit runder Gesichtsform, die das Gesicht verlängern und Wangen und Kinn betonen möchten.
  • erfordert eine 10- bis 15-tägige Bartroutine

Wir empfehlen für beide Bartformen den Bartschneider T830E, da er sich perfekt zur Pflege von längeren Bärten eignet. BaByliss MEN hat die Klingen des T830E mit der W-Technologie ausgestattet, die ungekannte Effizienz bietet und dafür sorgt, dass jedes Barthaar erfasst und sauber getrimmt wird. T830E:

  • Schnittlänge 1-35mm
  • Einstellung der Schnittlänge in 0,5mm Schritten
  • Integriertes Drehrad
  • Netz- oder Akkubetrieb (mit 60 Minuten Akkulaufzeit)

MOUSTACHE MIT KINNBART

    Eine weitere Option ist der Schnurrbart (Moustache) mit einem definierten Kinnbart. So geht's:
  1. Reinige Deinen Bart mit einem sanften Shampoo oder einer speziellen Reinigungslotion
  2. Kämme auch hier den Bart mit einem speziellen Kamm oder einer Bartbürste, erst gegen und dann mit dem Strich.
  3. Definiere die Konturen Deines Kinnbartes mithilfe Deines Schnurrbartes. Ziehe von den Enden Deines Schnurrbartes eine senkrechte (imaginäre) Linie auf beiden Seiten Deines Mundes bis unter den Kiefer. Verbinde die Enden dieser Linie horizontal unter dem Kinn. Die Barthaare unter der Unterlippe kannst Du abrasieren oder auch nicht - das ist Deinem persönlichen Geschmack überlassen. Entferne den Kammaufsatz, um herausstehende Haare ganz präzise zu trimmen und säubere die Konturen abschließend mit einem Rasierer.
  4. Nun geht es an die Konturen von Mund und Schnurrbart. Mithilfe eines Präzisionstrimmers oder einer Schere entfernst Du jetzt Haare, die über die Konturen hinauswachsen.
  5. Vergiss nicht, zum Schluss noch ein feuchtigkeitsspendendes Bartöl oder eine pflegende Bartcreme aufzutragen.
  • verlängert das Gesicht und verfeinert die Gesichtszüge
  • Für wen? Einem runden Gesicht verleiht dieser Bart mehr Definition, da er Wangen und Hals betont
  • erfordert eine 3- bis 4-tägige Bartroutine

Unser Tipp: Um diese Bartform mit einem Trimmer zu stutzen, musst Du Deinen Bart für ein makelloses Ergebnis mehrere Tage lang wachsen lassen.

    Um den Look weiter zu verfeinern, kannst Du Deinen Schnurrbart variieren. Es gibt unzählige Möglichkeiten, einen Schnurrbart in Form zu bringen und sicher passt eine davon auch zu Deinem Stil:
  1. Beginne mit dem Trimmen oder Rasieren Deines gesamten Bartes und achte darauf, dass Du den Bereich Deines Schnurrbarts aussparst. Die Konturen bearbeitest Du mit einem Präzisionstrimmer.
  2. Schnappe Dir einen Clipper oder Trimmer und einen Kamm und entferne den Kammaufsatz. Kämme gegen den Strich und schneide die nun überstehenden Haare entlang des Kamms, bis Du die gewünschte Länge für Deinen Schnurrbart erreicht hast. Zum Abschluss schneide einzelne störrische Härchen mit einer Schnurrbartschere. Erfordert eine 2- bis 3-tägige Bartroutine.

Es gibt Hunderte Arten von Schnurrbärten. Aber für fast jeden eignet sich unser :Barttrimmer T840E von BaByliss MEN:

  • Schnittlänge 1-20mm
  • 0,5mm Präzision
  • Einstellung der Schnittlänge per Drehrädchen
  • Netz- oder Akkubetrieb: 60 Minuten Akkulaufzeit

DREITAGEBART

    Der 3-Tage-Bart ist momentan sicher die angesagteste Bartform von allen. So stylst Du ihn richtig:
  1. Auch hier beginnst Du mit der Reinigung Deines Barts mithilfe eines sanften Shampoos oder einer Reinigungslotion.
  2. Bürste Deinen Bart mit einem Kamm oder einer Bürste gegen den Strich und danach mit dem Strich.
  3. Bringe Deinen Bart auf eine einheitliche Länge. Dafür wählst Du den Kammaufsatz mit der größten Schnittlänge und beginnst, den Bart zu stutzen. Wähle nach und nach eine immer kürzere Schnittlänge, bis Du die gewünschte Länge erreicht hast. Für einen Dreitagebart sind das 3-5 Millimeter.
  4. Säubere die Konturen Deines Barts an den Wangen und am Hals. Stelle Dir eine Linie vor, die von Deinem Ohrläppchen bis zum Mundwinkel verläuft. Mithilfe eines Kamms und einem Rasierer oder einem Präzisionstrimmer kürze nun alle Haare oberhalb dieser Linie. Am Hals stelle Dir eine Linie vor, die von Ohrläppchen zu Ohrläppchen etwa 1cm unterhalb Deines Adamsapfels verläuft. Kürze alle Haare unterhalb dieser Linie.
  5. Als Letztes bearbeitest Du die Konturen von Mund und Schnurrbart. Nimm wieder Schere und Präzisionstrimmer oder Rasierer zur Hand und schneide alle Haare, die über die Konturen hinausstehen.
  6. Wie immer gilt: Vergiss nicht, eine Feuchtigkeitspflege oder ein pflegendes Öl für Deine Barthaare aufzutragen.
    Der Dreitagebart:
  • Für wen? Der Dreitagebart steht eigentlich jeder Gesichtsform - er sollte nur symmetrisch sein
  • erfordert eine 3- bis 5-tägige Bartroutine

Wir empfehlen Dir den T820E Barttrimmer für den Dreitagebart:

  • Schnittlänge 1-20mm
  • Präzision 0,5mm
  • Netz-/Akkubetrieb mit 60 Minuten Akkulaufzeit

  • Teile diesen Blogpost