Der Pferdeschwanz mit Twist

  • Teile diesen Blogpost

Der Pferdeschwanz mit Twist

Zeit: 40 min
Material:
- Entwirrbürste
- Hitzeschutzspray
- Glättbürste
- breiter Haargummi
- Schmuckhaarspange

Schritt 1: Kämme das Haar sorgfältig mithilfe einer Bürste mit Nylonborsten oder einem groben Kamm durch. Falls Du, wie unser Model, strukturstarkes bzw. krauses Haar hast, beginne bei den Spitzen und arbeite Dich allmählich bis zum Haaransatz vor, um Haarbruch zu vermeiden. Dabei empfiehlt es sich, schon in diesem Schritt ein Hitzeschutzprodukt aufzutragen, um Dein Haar danach beim Glätten zu schützen.

Schritt 2: Beginne mit der Glättbürste von BaByliss. Gehen dabei abschnittsweise vor: Stecke einen Teil der Haare hoch und glätte den darunterliegenden Teil. So verfährst Du mit jeder Partie, bis Dein gesamtes Haar geglättet ist.

Der Pferdeschwanz mit Twist



Schritt 3: Für den eingedrehten Pferdeschwanz machst Du zunächst einen "normalen", tiefen Pferdeschwanz. Ziehe den Haargummi gut fest und schiebe es dann ca. 3 cm nach unten. Schlage Deine Längen nach oben und ziehe sie über dem Haargummi einmal komplett durch.

Schritt 4: Ziehe die Längen erneut fest, indem Du gleichzeitig links und rechts an Deinem Pferdeschwanz ziehst. Dadurch rutscht der Haargummi nach oben und der Pferdeschwanz dreht sich auf beiden Seiten weiter ein.

Schritt 5: Du kannst Deine Frisur auch mit einem Accessoire schmücken. Hier haben wir eine Feder-Spange aus der Schmuckkollektion von BaByliss verwendet. Da das Volumen Deines Zwirbelzopfes betont werden soll, steckst Du das Accessoire in die kleine Mulde in der Mitte des Zopfes.

Der Tipp von Daphné: Falls Du längere Haare hast als unser Modell, kannst Du Deinen Pferdeschwanz auch auf der Seite anbringen. Dadurch entsteht eine asymmetrischer Look, der besonders natürlich und lässig aussieht.

  • Teile diesen Blogpost