Wie glätte ich meine Haare ohne sie zu schädigen?

  • Teile diesen Blogpost

Glatte Haare? Wollen wir doch (fast) alle ab und zu. Aber natürlich wollen wir auch seidig-glänzendes, gesundes Haar. Dank BaByliss musst Du keine Kompromisse mehr machen: Wir erklären Dir, wie Du Deine Haare glättest ohne sie zu strapazieren.

Das Geheimnis: die Wahl des richtigen Glätteisens

Für ein perfektes Glätten und eine geschützte Haarstruktur ist es wichtig, dass Du beim Kauf eines Haarglätters auf die Ansprüche Deines Haars achtest. Dabei spielt besonders die Beschichtung der Glättplatten eine Rolle, die Möglichkeit zur Temperatureinstellung oder auch das Vorhandensein einer Ionenfunktion. All diese Punkte garantieren Dir mehr Komfort beim Styling und Deinen Haaren maximalen Schutz.

Die Haarglätter von BaByliss heben sich durch die Diamond Ceramic Beschichtung hervor: eine ultraglatte Oberfläche für weniger Reibung und sanftes Gleiten. Dabei verteilt sie die Hitze besonders gleichmäßig, um die Haarfaser zu schonen.
  • Die Beschichtung der Glättplatten: Sie hat einen großen Einfluss auf den Schutz der Haare und deren Gesundheit. Die Haarglätter von BaByliss heben sich durch die Diamond Ceramic Beschichtung hervor: eine ultraglatte Oberfläche für weniger Reibung und sanftes Gleiten. Dabei verteilt sie die Hitze besonders gleichmäßig, um die Haarfaser zu schonen.
  • Die richtige Stylingtemperatur: Um seidig-weiches und glänzendes Haar zu erhalten, ist es wichtig, dass Du die ideale Temperatur für Deinen Haartyp einstellst.
  • Ionic-Funktion: Trockene oder spröde Haare laden sich leicht elektrostatisch auf und verursachen "Frizz". Ein Glätteisen mit Ionictechnologie neutralisiert einen Großteil der elektrischen Aufladung und sorgt so für mehr Glanz und Geschmeidigkeit.

Nicht zu vergessen: die richtige Pflegeroutine

    Nicht nur ein hochwertiges Glätteisen ist wichtig, sondern auch die richtige Pflegeroutine vor, nach und während des Stylings.

    So pflegst Du Dein Haar richtig:
  • Trage vor dem Glätten ein Hitzeschutzspray auf: Das schützt die Haarfaser, versorgt sie mit Feuchtigkeit und erleichtert das Glätten.
  • Glätte Dein Haar erst, wenn es vollständig trocken ist. Glättest Du noch feuchtes Haar, beschädigst Du damit die empfindliche Haarstruktur dauerhaft. Falls Du es eilig hast und nicht warten kannst, gibt es eine Lösung: Entscheide Dich für einen unserer Wet & Dry Haarglätter, die dank der speziell entwickelten Technologie auch auf feuchtem Haar verwendet werden können.
  • Versuche, nicht mehrmals über eine Strähne zu fahren: Je öfter Du eine Haarsträhne glättest, umso mehr wird das Haar geschädigt. Lieber einmal langsam und gleichmäßig als schnelle Glättbewegungen und mehrfach. Ein gutes Glätteisen sollte schon beim ersten Zug effektiv glätten.
  • Wähle die richtige Temperatur für Deinen Haartyp:
    - bei feinem, kurzem oder sprödem Haar empfiehlt sich ein Glätteisen mit schmalen Glättplatten und eine etwas niedrigere Temperatur
    - für kräftiges oder gelocktes Haar dürfen die Temperatur auch etwas höher und die Platten breiter sein
  • Wenn möglich, gönn' Deinem Haar ab und zu eine Pause vom Glätten und verzichte darauf, Dein Glätteisen täglich zu benutzen. Einmal richtig geglättet, sollte Dein Styling bis zur nächsten Haarwäsche halten.

Finde Deinen perfekten BaByliss Haarglätter!

  • Teile diesen Blogpost